1. Region amKumma
  2. Projekte und Kooperationen
  3. Mobil amKumma

Mobil amKumma

Mit dem Projekt „amKumma MOBIL“ möchte die Region die Mobilität aktiv mitgestalten und Alternativen zum Auto attraktiver machen.


Im Rahmen des Regionalen Entwicklungskonzepts haben sich die Gemeinden Altach, Götzis, Koblach und Mäder zur gemeinsamen Behandlung des Themenkreises Mobilität  zusammengeschlossen. Ziel ist es, dass mehr Strecken zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit Öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden. Die Region orientiert sich dabei an den Vorgaben des Verkehrskonzepts des Landes Vorarlberg und zieht dabei in allen Projektphasen die Bevölkerung mit ein.


Im Rahmen des regionalen Leitbilds definierten die Gemeinden neben dem Thema Mobilität folgende Schwerpunkte:

  • Soziale und kulturelle Entwicklung
  • Wirtschaft und Arbeit
  • Freiraum und Landschaft
  • Siedlung und Mobilität
  • Gemeinbedarfseinrichtungen und Gemeindekooperationen

Infolge der vielschichtigen funktionalen Vernetzung werden Mobilitätsthemen dadurch nicht nur im eigens dafür vorgesehenen Themenfeld behandelt sondern Einflüsse der Behandlung der weiteren Themen beachtet. (Beispiele: Nahversorgung, Naherholung, Wirtschaft).


Die Region beabsichtigt daher, Mobilität in einem umfassenden Sinn nachhaltig zu gestalten und setzt folgende Schwerpunkte:

  • Radfahren
  • Öffentlicher Verkehr
  • Fußgängerverkehr
  • Bewusstseinsbildung
  • Nahversorgung


Ziele:

  • Mobilität in den Gemeinden zum Thema zu machen
  • das Bewusstsein um die Vorteile bewusster Mobilität zu fördern
  • durch Einbeziehung der BügerInnen auch die Gestaltungsmöglichkeiten in der eigenen Region zu verdeutlichen
  • Mobilität und Verkehr in der Behandlung verschiedener Themenbereiche auf Gemeinde- und Regionsebene in der Arbeit zu berücksichtigen
  • die Lebensqualität mit der Arbeit zu fördern und zu steigern
  • die Nahversorgung in der Region sowie die Standortqualität zu fördern
  • politische, planerische und andere Grundlagen zu schaffen und Weichen zu stellen


Die Region amKumma schenkt dem Thema Mobilität bereits seit Jahren verstärkt Augenmerk. Dies wird vor allem durch die Partnerschaft der Region in klima:aktiv-mobil seit dem Jahr 2007 und der Beteiligung am Programm e5 als energieeffiziente Gemeinden zum Ausdruck gebracht. Im Projekt „amKumma MOBIL“ schnürt die Region laufend ein umfassendes, abgestimmtes Bündel an Maßnahmen, mit welchem die Arbeit  im Bereich der sanften Mobilität in den kommenden  Jahren weiter vorangetrieben werden soll.

Message