1. Neuigkeiten
  2. 20 Jahre Sicheres Vorarlberg

20 Jahre Sicheres Vorarlberg

Sicheres Vorarlberg hat sich mit jährlich rund 580 Veranstaltungen als wichtige Säule im Gesundheitssystem etabliert.
20 Jahre Sicheres Vorarlberg

Geschäftsführer Mario Amann konnte kürzlich zahlreiche Gäste und Fachleute zum 20-Jahr-Jubiläum in der Götzner Kulturbühne AMBACH begrüßen. Gleichzeitig wurde die erneute Zertifizierung des Landes Vorarlbergs, durch die WHO Initiative „Safe Community“, gefeiert. Vorarlberg ist das erste und immer noch einzige Bundesland Österreichs mit dieser Auszeichnung. Außerdem erhielt an diesem Abend der langjährige Geschäftsführer Franz Rein das Große Verdienstzeichen des Landes Vorarlberg, und wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Das Show-Highlight des Abends war ein Auftritt der Akrobatikgruppe Zurcaroh.

Die bewusstseinsbildenden Maßnahmen von Sicheres Vorarlberg und den zahlreichen Partnern schließen sämtliche Altersgruppen ein und zeichnen sich durch einen niederschwelligen und lebensnahen Ansatz aus. Das Land Vorarlberg, die Gemeinden und AUVA sowie die Sozialversicherungsträger stehen hinter der Initiative, die mit beeindruckenden Zahlen beweist: Unfallprävention rechnet sich menschlich wie finanziell.

Dies bekräftigt auch Landeshauptmann Mag. Markus Wallner, der die Tätigkeit von Sicheres Vorarlberg entsprechend würdigte: "Sicheres Vorarlberg trägt maßgeblich zur Verhinderung von menschlichem Leid und zur Einsparung von Kosten bei, das steht außer Zweifel". Er sieht die besondere Stärke dieser Initiative vor allem in der unkomplizierten und bürgernahen Umsetzung von Präventionsmaßnahmen.

Die Angebote zur Unfallverhütung umfassen jedes Lebensalter, vom Säugling bis zum Senior. Bei den Veranstaltungen pflegt Sicheres Vorarlberg je nach Thema und Inhalt eine enge Zusammenarbeit mit verschiedene Experten und Fachorganisationen. Allein im Jahr 2016 fanden in 76 Vorarlberger Gemeinden 579 Veranstaltungen mit mehr als 29.000 Teilnehmenden statt.

Message