1. Neuigkeiten
  2. Kulturelle Tour durch die Region amKumma

Kulturelle Tour durch die Region amKumma

4 Gemeinden,. 4 Stationen und grenzenloser Kulturgenuss: Mit der „KulTour“ amKumma“ startet in der Region eine neue Veranstaltungsreihe, die das kulturelle Leben wieder aufwecken soll.
Kulturelle Tour durch die Region amKumma

In der Region amKumma herrscht für gewöhnlich ein abwechslungsreiches kulturelles Leben. In den Veranstaltungszentren der vier Gemeinden, bei den zahlreichen Vereinen und Privatinitiativen hat das Coronavirus für eine ungewollte Pause gesorgt. Nun startet das kulturelle Leben wieder langsam durch und in den vier Gemeinden wurden die letzten Wochen der Zwangspause genutzt, um ein neues Veranstaltungsformat auf die Beine zu stellen.

Kulturkenner aus den vier amKumma-Gemeinden haben sich zusammengefunden und die Veranstaltungsreihe „KulTour amKumma“ ins Leben gerufen. Edith Lampert (Kulturreferentin Götzis), Stefan Flatz (Vorsitzender Kulturausschuss Altach), Hansjörg Ellensohn (Obmann Verein Kultur Koblach), Michael Fitz (Ausschussvorsitzender Vereine und Kultur der Gemeinde Mäder), Koordinator Helmut Giesinger (Gemeindesekretär Mäder) und Nina Winkler (Kulturmanagerin und Organisatorin der Künstler) betonen alle, dass der Wunsch zur kulturellen Zusammenarbeit in der Region schon seit längerer Zeit bestand. Bereits der viel zu früh verstorbene Götzner Gemeinderat Christoph Kurzemann hatte immer wieder Ideen für gemeinsame Projekte .

Vier Gemeinden, zwei bis vier Veranstaltungen pro Jahr, vier Stationen und ein Thema – So kann „„KulTour amKumma“ zusammengefasst werden. Kulturell soll jede Stilrichtung, egal ob Tanz, Theater, Literatur etc., ihren Platz haben. Diesmal geht es mit dem Bus abseits des regulären Fahrplans von Station zu Station. Die Künstler sind vorab bekannt, die einzelnen Schauplätze aber nicht. Ziel ist ein möglichst niederschwelliger Zugang zu Kunst und Kultur.

Zum Auftakt am Sonntag, 20. Juni, mit Treffpunkt um 9.45 Uhr am Bahnhof Götzis geht es um das Thema „Verbinden statt trennen“ bzw. „GrenzenLOS“. Mit dabei sind Geschichtenerzählerin Katharina Ritter, Autor Robert Schneider, die Musiker Evelyn Fink-Mennel und Philipp Lingg, die Schauspieler Heidi Salmhofer und David Kieber sowie Historiker Meinrad Pichler. Zudem wartet die erste „„KulTour amKumma“ mit einer Darbietung des zeitgenössischen Tanztheaters „Dance Hall“ und einigen Poetry Slamern auf. Eine abwechslungsreiche, spannende Kombination, die das kulturelle Leben in der Region amKumma wiedererwecken und die vielfältigen Veranstaltungen in Altach, Götzis, Koblach und Mäder ergänzen wird.

Der Kartenverkauf wird über die Kulturbühne AMBACH bzw. online unter events-vorarlberg.at abgewickelt. Die Teilnehmerzahl ist auf 100 begrenzt, die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.

 

Message