Der Entwurf für das regREK amKumma liegt vor: Ihre Meinung ist gefragt!

Seit rund einem Jahr wird das bestehende räumliche Entwicklungskonzept (regREK) der Region amKumma überarbeitet. Nun liegt der Entwurf des Berichts vor..
Der Entwurf für das regREK amKumma liegt vor: Ihre Meinung ist gefragt!

Wie wollen wir künftig amKumma wohnen und lernen, aufwachsen und alt werden, arbeiten und einkaufen, genießen und erholen? Antworten auf diese Fragen liefert der vorliegende Entwurf des regionalen Räumlichen Entwicklungskonzepts der Region amKumma. Ein Jahr lang haben Politik, Gemeindeverwaltung und die Bewohner der Gemeinden Altach, Götzis, Koblach und Mäder gemeinsam ein Konzept entwickelt, das die Leitschienen für die Entwicklung der Region amKumma in den nächsten zehn bis 15 Jahren bilden wird. Das regREK stellt somit einen tragfähigen und ganzheitlichen Rahmen für die räumliche Gestaltung und Entwicklung der Region amKumma in den kommenden Jahren.

Der Entwurf des regREK-Berichts enthält rund 50 Maßnahmen, die nach der Beschlussfassung durch die vier Gemeindevertretungen Schritt für Schritt umgesetzt werden. Das regREK amKumma ist Grundlage für die nötige Abstimmung zwischen Siedlungsentwicklung und Mobilität, Wirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, aber auch dem Erhalt von Natur- und Freiräumen.

Bevor der regREK-Bericht in die offizielle Auflage geht, haben die Bewohnerinnen und Bewohner der Region noch einmal die Möglichkeit sich einzubringen. Haben Sie weitere Anregungen und Ideen, dann senden Sie eine E-Mail an dominik.heinzle@goetzis oder senden Sie eine schriftliche Stellungnahme bis 24. Jänner an die Region amKumma, Bahnhofstraße 15 6840 Götzis.

Der Entwurf des regREK-Berichts finden Sie hier.

 

Message